[siteorigin_widget class=“Teaser_Widget“][/siteorigin_widget]

Projekt Gartenschau

Blütenreicher Auftakt – BUGA Heilbronn 2019

Die Bundesgartenschau in Heilbronn ist eröffnet. Bis zur letzten Minute wurde geschippt und gepflanzt. Mehr als eine Million Blumenzwiebeln, wie Tulpen, Narzissen, Traubenhyazinthen und Kaiserkronen waren pünktlich. Sie blühten am Eröffnungstag. Sagenhafte 250 000 Einjährige, 100 000 Stauden und 8 000 Rosen wurden gepflanzt. Wir geben kleine Einblick in die große Fleißarbeit der Gärtner und zeigen Ihnen Ergebnisse, die Lust auf die Gartenschau machen.

Informationen zum Konzept und zu allen Themen finden Sie hier auf der Website der Gartenschau Bundesgartenschau Heilbronn.

Die Bundesgartenschau Heilbronn ist vom 17.April bis 6.Oktober geöffnet!

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

So geht es los… gemütlich eben.

Die Gärtnereien Pudell, Hofmann und Roth aus dem fränkischen Haßfurt machen aus den Pflanzarbeiten ein Fest. Alles wird vorbereitet. Mit Käsekuchen, Apfelkuchen mit Decke und Schokoladenkuchen beginnt der Morgen nach der Ankunft auf dem Gelände. Kurze Pause, danach startet die Arbeit. Familie, Kollegen oder Freunden, alle sind da. Und es läuft…, denn sie sind eingespielt.

Die befreundeten Gärtnereien haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengetan. Schon auf der Landesgartenschau in Bayreuth, der IGA in Berlin oder im vergangenen Jahr auf der Landesgartenschau in Würzburg waren sie in dieser Konstellation zusammen. So wird es sicher noch oft sein.

Dieses mal pflanzen sie die Themen SILENT ISLANDS an der Experimenta und den STADTDSCHUNGEL auf der Kraneninsel.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

SILENT ISLAND 

Wussten sie, dass sich ihre Auszeit pflanzen lässt? Stellen sie sich vor, sie liegen inmitten einer duftigen Blütenwiese, weit weg von all dem Stress und Lärm. Tauchen ab und sind nur für sich. Kein Handy, Telefon oder Computer. Wäre das entspannend? Wir nennen das Konzept: „SILENT ISLAND“ – Inseln der Ruhe. Diese Inseln wirken wie Räume, weil sie von wogenden Blütenlandschaften, hier Einjährige, umgeben sind. Es gibt ein Innen und ein Außen. SILENT ISLAND ist also ein pflanzliches Konzept, in der auf Üppigkeit und wogende Natur Wert gelegt wird – und in der Mitte ein Raum der Ruhe entsteht. Diese Anlage kann „wild“ und geradezu zufällig aussehen – tatsächlich liegt aber ein detaillierter Plan zugrunde.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

STATDSCHUNGEL AUF DER KRANENINSEL

Jetzt blühen hier noch Tulpen, Goldlack und Mohn. Der Stadtdschungel bringt bald, nach dem Wechsel der Pflanzung im Mai, tropisches Flair in die Stadt. Blattschmuckpflanzen mit üppigen, großen und farbenfrohen Blättern in exotischer Anmutung sind mit schattenliebenden Einjährigen kombiniert. Die meisten der Beete erstrecken sich unter Bäumen. Besonders ist auch das Zusammenspiel zwischen den benachbarten Gehölzen und Stauden. Sie grenzen immer wieder an die Wechselbepflanzung an oder sind mit der einjährigen Bepflanzung verwebt.

Im Schattenbereich wirken insbesondere Blätter, sogar Zimmerpflanzen. So wachsen hier riesenblättrige Pfeilblätter, Elefantenohr, Zierbananen und Papyrus. Sie sind mit schattenliebenden Einjährigen kombiniert, wie Fleißiges Lieschen, Dahlien, Buntnessel, Begonien oder Blattschmuckbegonien.

Allerdings gibt es auch sonnige Partien. Diese präsentieren sich in Silber und Pastelltönen. Der silbrige Harfenstrauch, das weiße Lampenputzergras, das Weißfilzige Greiskraut oder die Wilde Artischocke werden jeweils mit weißen Prachtscharten oder Ziertabaksorten, roséfarbenen Leimkraut oder Zinnien oder violetten Indianernesseln, Erd Ginseng oder Bartfaden zusammengestellt.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

die Schau es ist eröffnet …

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

LOGOS IN BLÜTEN

Wie würden Sie reagieren, wenn man Sie fragen würde, ein Logo zu pflanzen… Genau! Zunächst haben meine Kollegin Julia und ich geschluckt. Kaufland und Lidl – die unverkennbaren Logos der beiden Sponsoren sollen pflanzlich umgesetzt werden. Zwei Logos auf drei Flächen… Wie sollte das gehen, dachten wir anfänglich. Heute macht uns das Beet ein bisschen stolz. Denn um nicht ins Kitschige abzugleiten, haben wir die Logos ein wenig abstrahiert. Insbesondere im Frühjahr sollte der Schriftzug erkennbar sein, damit eine Drohne die Logos von oben fotografieren und filmen kann. So ganz sicher waren wir bis zum Schluss nicht, ob uns das gut gelingt. Aber es hat geklappt. Sehen Sie selbst…

Ausgeführt hat diese kniffligen, aufregenden Arbeiten die Gärtnerei Funk aus Bad Friedrichshall. 

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

Die üppigen Blüten wurden vor dem Pflanzen ausgeknipst… jetzt ist all die Blütenpracht schon wieder da. Geliefert wurden die tollen Pflanzen von der Gärtnerei Heublein.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

STADTAUSSTELLUNG

In der Stadtausstellung, den neuen moderen Wohnquartieren Heilbronns, wurden die neuen Baumstandorte mit Einjährigen unterpflanzt. Drei verschiedene Farbkonzepte sind den Baufeldern zugeordnet. Im Frühling schaffen Tulpenblöcke Akzente in der Höhe.  Sie werden dicht gesteckt und bestehen aus Sorten, die von früh bis spät blühen. Die Bausteine im Sommer bestehen aus einer üppigen Mitte (Gräser, Dahlien, Salbei, Sonnenhut, Duftnesseln, Ziertabak, Fenchel), die von einem kompakten Saum (Tagetes, Vanilleblumen, niedrige Löwenmäulchen, Schokoladenblume, Fleißiges Lieschen, Süßkartoffel) eingefasst wird. Gepflanzt wurden die Beete von der Blumenwerkstatt Andreas Gebhardt.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

Der Hafenplatz

Der Eingang am Hafenplatz beschäftigt sich thematisch mit der Urbanen Landwirtschaft. Jung, kreativ und mit politischem Bewusstsein sind hier Gärten thematisiert. „Angebeetet“ zeigt in diesem Zusammenhang einjährige Blütenpflanzen mit Gemüse, Salaten, Kräutern, Gewürzen und sogenanntem Superfood:

LUST AUF GEMÜSE

Gemüse wie aus alter Zeit mit Blumen. Im Frühling blühen Tulpen in dicht gesteckten Blocks. Sie sind mit Persischer Kaiserkrone, Islandmohn oder Kronen-Anemone kombiniert. Im Sommer ist das Beet in vier Bereiche in den Farben rot-orange-weiß aufgeteilt. Eine niedrige Mischung aus Zinnien, Gewürztages und Pelargonien, kombiniert mit Stangensellerie, Mangold und Wirsing blühen und wachsen zusammen zu einem niedrigen Teppich. Artischocken und Palmkohl geben den Rhythmus an und setzten Akzente.

SALAT-BARES

Bunte Salate kombiniert mit Blumen. Durch die Wiederholung eines Musters entsteht ein Rhythmus. Die Farben sind Farben kräftig in Rot und Orange. Im Sommer gibt es Salat. Kleine Streifen, die über das Beet verteilt sind. Sie sind mit Salbei, Schnittlauch und Petersilie und mit Zinnien, Blut-Ampfer, Süßkartoffel, Köcherblümchen buntlaubiger Mais sowie Dahlien, Zinnien und Schmuckkörbchen in unterschiedlichsten Sorten kombiniert.

KRÄUTER -TEE-KRÄNZCHEN

Kräuter für Tees mit Blumen. Kräuter und Blumen in einem wiederkehrenden Muster gepflanzt, sorgen für einen Rhythmus. Hier wachsen Kräuter für Tees zusammen mit Blütenpflanzen. Das Farbspektrum ist eher kühl in den Farben, wie Weiß, Rose, Magenta und Violett. Duft-Pelargonien, Pelargonie odorata, Malve Malva sylvestris, verschiedene Minzen Mentha und Salbei sowie der echte Tee-Hibiskus Hibiscus sabdariffa, der Zitronenstrauch Aloysia triphylla und das Australische Zitronenblatt Plectranthus species  sind nur ein paar wichtige Vertreter.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

GEWÜRZTES

Würzkräuter gemeinsam arrangiert mit Blumen. Im Frühling erfolgt die Flächenaufteilung im Bausteinprinzip. Durch die Wiederholung des Musters entsteht ein Rhythmus in den Farben rosé und pink. Eine Höhenstaffelung wird durch dicht gesteckte Tulpenblöcke, bestehend aus frühen und späten Sorten, erzielt. Besonderheiten: Frittilaria persica Adiyaman , die pflaumenfarbene Persische Kaiserkrone, das rosa Vergissmeinnicht Myosotis sylvatica Rosylva, die Aschenblume Pericallis Senetti Grape – die Kronenanemone Anemone coronaria Amino Pink. Im Sommer werden Salbei, Petersilie, Oregano, Heckzwiebel und Basilikum mit Sommerblumen in Lachstönen gemischt – Petunien, Verbenen, Vanilleblumen Heliotropium arborescens Marine , Zauberglöckchen Calibrachoa und Schönauge Coreopsis.

SUPERFOOD

Chia, Amarant, Quinoa, Leinsamen werden kombiniert mit Blumen. Im Frühling erfolgt die Flächenaufteilung im Bausteinprinzip. Durch die Wiederholung des Musters entsteht ein Rhythmus in den Farben orange, gelb und weiß. Eine Höhenstaffelung wird durch dicht gesteckte Tulpenblöcke, bestehend aus frühen und späten Sorten, erzielt. Besonderheiten: Papaver nudicaule Panama– weißer, gelber und oranger Islandmohn, Myosotis sylvatica Snowsylva – weißes Vergissmeinnicht, Anemone coronaria Amino Pink – rosa Kronen-Anemone. Im Sommer werden sogenanntes Superfood wie Chia  Salvia hispanica , Amarant  Amaranthus caudatus , Leinsamen Linum usitatissimum, Sesam Sesamum indicum und Blütenpflanzen wie Bartfaden Penstemon hartwegii  in Sorten und die Knorpelmöhre  Ammi majus gemischt.

Gepflanzt wird all das Gesunde von der Gärtnerei Zürn aus Möckmühl.

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

Kaum zu glauben, daß bald alles wieder raus kommt. Dann wird der Sommerflor gepflanzt. Schon Mitte/Ende Mai soll es losgehen. Wenn das geschafft ist, muss der Flor bis zum Schluss gut durchhalten. Ob es wieder so heiß wird? Davon ist das Durchhaltevermögen auch abhängig. Im vergangen Jahr waren die Gärtner nur mit dem „am-Leben-halten“ von Pflanzen beschäftigt und sind nicht zu den eigentlichen Pflegearbeiten gekommen. Es kommt wie es kommt… wir hoffe, dass s mal nicht zu heiß wird.

Wann fahren Sie zur BUGA? Vielleicht sitzen Sie ja auch am Neckar bei einem Gläschen Wein, unternehmen eine kleine Schiffstour oder sehen die vielen interessanten Ausstellungen mit den Zukunftsthemen, bewundern Kunstwerke, die unglaublich kunstvoll modellierten Landschaften in denen bald Rosen erblühen. Vieles gibt es zu entdecken. Mehr Informationen über die vielen Veranstaltungen auf der Bundesgartenschau in Heilbronn finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß in Heilbronn!

und bleiben Sie natürlich

Ihre Petra Pelz

Wenn Sie sich jetzt für meinen Newsletter anmelden, haben Sie die Möglichkeit 10×2 Tickets für die BUGA Heilbronn zu erhalten! Ich freu mich auf Ihre Anmeldung und wünsche Ihnen und ihrer Begleitung schon jetzt einen tollen Tag! Dann melden Sie sich jetzt am besten sofort für meinen Newsletter hier an.

 

 

[siteorigin_widget class=“Button_Widget“][/siteorigin_widget]

Ihnen gefällt was wir schreiben oder Sie haben Anregungen? Dann kontaktieren Sie uns oder melden sich gleich hier zu unserem Newsletter an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Fast geschafft! Schau in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Eintragung!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Vorlagen, Checklisten und Arbeitsblätter in meiner Bibliothek.

Du erhältst ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen. Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.