Braune Ödnis statt üppiger Blütenpracht?

Mit diesen Pflanzen für den trockenen heißen Standort blüht Dein Garten schnell wieder auf.

Starte jetzt mit leuchtenden Blüten in die Saison und pflanze Dir pures Frühlingsglück. Wenn Stauden noch in der Erde ruhen und es den Sommerblumen an warmen Temperaturen fehlt, dann haben Frühjahrsblüher ihren strahlenden Auftritt. Mit ihnen lassen sich Ihre Balkonkästen und Pflanzgefäße runde ums Haus farbenfroh bepflanzen. In Gärtnereien, Baumschulen und Gartencentern wirst Du  fündig. Hier stehen vorgezogene Frühlingsblüher für Ihren Balkonkasten in großer Auswahl bereit.

Wir zeigen Dir frühlingshafte Kombinationen, stellen Dir die besten Frühblüher in Bildern vor und geben Dir Tipps zur Pflanzung.

Schwelge in Farben, Formen und Düften. Das macht Frühlingslaune!

5 Gründe, warum Du dir jetzt den Frühling ans Haus holen solltest

  • mit Frühlingsblumen pflanzt Du dir dein persönliches Frühlingserwachen… mit allen positiven Nebenwirkungen, Glückshormone garantiert!
  • von der zarten Primel bis zur kräftig leuchtenden Ranunkel – mit farbenfrohen Frühlingsarrangements zeigst Du dem kalten Winter die kalte Schulter. Bringe Farbe in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse.
  • Magst Du frische Schnittblumen? Deine Frühlingsarrangements liefern zwar keine großen Sträuße… aber so ein klitzekleiner Sträußchen auf den Frühlings-frühstücks-tisch ist bestimmt drin.
  • einige Frühlingsblumen wie Hyazinthen, Goldlack oder Narzissen duften sehr intensiv. Sie locken Insekten an.
  • Gekonnt gepflanzt, geschickt platziert, machen farbige bepflanzte Töpfe jeden Balkon, jede Terrasse und Hauseingang wohnlich.

Geplant oder spontan  – zwei Möglichkeiten um Deinen Frühling zu pflanzen

Planst Du lieber oder bist Du spontan? Sicher, zu Beginn ist es sinnvoll genau zu planen und sich Listen zu erstellen. Schließlich musst Du wissen, wie viele Töpfe zu bepflanzen sind. Auch möchtest Du wissen, wie viele Pflanzen Du brauchst und in welchen Farben…. Mit dieser Idee gehst Du dann in die Gärtnerei und hoffst, dass all Deine Wünsche erfüllt werden. Vielleicht bist Du glücklich, weil Du alles bekommst … Wenn nicht, auch nicht wild… zumindest musst Du die benötigten Stückzahlen im Auge haben. Denn es kann durchaus inspirierend sein, durch die Gärtnerei zu schlendern und sich die Töpfe im Einkaufswagen zusammenzustellen. Probier es aus und lass Dich überraschen.

Für mich sind die Gartenschauen der schönste Arbeitsplatz, insbesondere im Frühjahr. Dann kommen die ersten Frühlingsblumen so appetitlich und strahlend schön auf großen Rollcontainern an. Und ich darf  so ganz aus dem Vollen schöpfen. Auf der Gartenschau in Eutin (Foto ganz oben) und der IGA in Berlin (Foto oben) habe ich genau geplant, dann vor Ort alles ignoriert und spontan kombiniert. Das war eine lustvolleres, spontanes Pflanzvergnügen, einfach toll!

Wann sollte man Frühlingsblumen pflanzen

Generell gibt es Unterschiede in der Frostverträglichkeit der Frühblüher. Während man Violen schon im Herbst pflanzen kann und ihnen tiefere Temperaturen nichts ausmachen, können Primeln kurzzeitig nur leichten Frost vertragen. Dennoch können diese Pflanzen recht frühzeitig gepflanzt werden. Dann gibt es noch ganz empfindliche Kandidaten, wie Ranunkeln oder Pericallis, die Aschenblume. Sie leiden sofort, wenn sie frostigen Tagen und Nächten ausgesetzt sind.

Möchtest Du Arrangements aus unterschiedlich empfindlichen Arten pflanzen, dann solltest Du lieber noch warten oder die Töpfe entsprechend schützen. Bei Minustemperaturen sollten die Blüten vor Frost geschützt werden. Meistens ist bis zu den Eisheiligen, Mitte Mai noch Frost möglich. Die Herausforderung ist; den richtigen Kaufzeitpunkt für die Pflanzen zu finden. Denn wartet man zu lange und das warme Frühlingswetter beginnt, sind die schönsten und begehrtesten Frühlingsblumen bald schnell ausverkauft.

Deshalb hier meine Tipps:

  • Das Beste ist; Anfang/Mitte April den Weg in die Gärtnerei zu suchen. Dann hat man die beste Auswahl.
  • Halte bei drohenden Spätfrösten alte Bettlaken oder Vlies bereit, um die empfindlichen Knospen bei drohenden Frösten zu schützen.
  • Stelle die Pflanzengefäße zunächst geschützt auf, vielleicht in eine Häusernische.

Auf diese drei Dinge solltest Du achten, wenn Du Frühblüher kaufst

  • die Blüten der Pflanzen sollen möglichst wenig geöffnet sein. Gut ist, wenn stattdessen viele Knospen vorhanden sind. So hast Du länger Freude am Blütenflor.
  • Triebe und Blätter sollen frei von Schädlingen oder Pilzbefall sein.
  • Du solltest Töpfe mit gelben und verwelkten Blättern oder gar ausgetrockneten Wurzelballen lieber im Regal stehen lassen. Solche Pflanzen sind durch die schlechte Pflege nicht mehr vital. Du  hättest nach einem Kauf keine Freude mehr an den Pflanzen. Gute gepflegte Pflanzen haben auf alle Fälle einen durchfeuchteten Wurzelballen.

ein Tipp: Fahr mit der Maus über das Bild, dann erscheinen Informationen

Edles Violett – Frühblüher in Allianz mit dem Gefäß

Zu dem farblich glasierten Topf in einem dunklen Violett wurden passende Pflanzen ausgesucht. Hier wachsen:

  • Purpurglöckchen – Heuchera Hybr. Palace Purple
  • Violetter Schöterich – Erysimum Hybr. Bowles Mauve 
  • Ranunkel – Ranunculus aristata Magic Purple
  • Hornveilchen – Viola cornuta
  • Nelke – Dianthus Waikiki

Zartes Grün, frisches Gelb und etwas Weiß 

Zu dem farblich glasierten Topf in Grün passen frische, natürlich Farben. Hier wachsen:

  • Purpurglöckchen – Heuchera Hybr. Lime Marmelade
  • Goldlack – Cheiranthus Hybr. Primerose
  • Ranunkel – Ranunculus aristata Magic Yellow
  • Acorus Variegatus
  • Vergissmeinnicht – Myosotis sylvatica Snowsylva
  • Tausendschönchen – Bellis perennis 

Bild unten: Hornveilchen- Viola cornuta, Ranunkeln- Ranunculus aristata Purple, Purpurglöckchen- Heuchera Hybr. Palace Purple,Vergißmeinnicht- Myosotis sylvatica Snowsylva

Richtige Gefäße für Balkon- und Kübelpflanzen auswählen

Worauf ist zu achten?

  • Achten darauf, das das Gefäß zu dem Blumenarrangement nicht konkurriert. Das Gefäß soll die Schönheit der Blumen unterstreichen!
  • Das Gefäß sollte in Material und Form in die Umgebung passen. In einem modernen Garten sind klare, runde oder eckige Gefäße passend, in einem Bauerngehöft vielleicht formschöne Terrakotta Töpfe. Denke daran, dass der Topf mit der Umgebung zu einem „Gesamtbild“ wird.
  • Auf dem Balkon spielt eventuell das Gewicht eine Rolle. Leichte Kunststofftöpfe in Steinoptik sehen mittlerweile sehr ästhetisch aus. Sie fallen aber leicht um, wenn es stürmig wird. Fülle sie am Boden mit Kies oder Steinen, so dass der Schwerpunkt am Boden ist.
  • Wer billig kauft, kauft zweimal… heißt es. Das stimmt meistens… Qualität zählt sich langfristig immer aus. Die Winterhärte der Töpfe spielt hierbei eine Rolle. Billige Töpfe sind oft nicht frostfest und daher weniger haltbar.
  • Möchtest Du es pflegeleicht? Dann sind Blumenkästen oder Blumenkübel mit einem Wasserspeicher eine gute Wahl. Vielleicht ist ein trockener Frühling seltener das Problem als ein trockener Sommer. Dennoch ist die Investition gut angelegt, dennDu musst dir um Wasser- oder Nährstoffvorräte weniger Gedanken machen.

Wie viele Frühjahrsblüher soll ich pflanzen?

Auf den Beeten rechnen wir mit 25 bis 30 Pflanzen pro m² . Das ergibt ein optimales Ergebnis in kurzer Zeit. In einem Pflanzengefäß dagegen, solltest Du ggf. noch dichter pflanzen. Bei einem halben Quadratmeter rechnest Du mit 15 bis 20 Stück. Pro lfm Balkonkasten musst Du  7 bis 10 Pflanzen setzen. Die Pflanzen können hier in der Reihe leicht versetzt gepflanzt werden. So bekommst Du schnell ein dichtes Ergebnis. Die beste Wirkung entfalten Arrangements, Pflanze an Pflanze… also, wenn man keine Erde mehr sieht.

 

Bild oben: Früher war es schlicht verpönt Rot und Blau zu kombinieren. Es gab sogar ein Sprichwort… Diese Regel erklären wir hier einfach für ungültig! Hier wirkt ein zartes Hellblau mit einem klaren Rot. Gepflanzt wurden Aschenblume- Pericallis Hybr. Lavender , Stiefmütterchen- Viola cornuts Hybr. in Blau  und Ranunkeln- Ranunculus HybrMarche` Red.

 

Bild unten: Orange und Hellblau eine tolle Allianz…  Sie liegen im Farbkreis fast gegenüber und sind deshalb besonders harmonisch. Gepflanzt wurden Aschenblume- Pericallis Lavender und Ranunkeln- Ranunculus Hybr. Marche` Orange

Bild unten: Frühling ist Licht und Sonne… genauso geht es in diesem Topf zu… strahlend frühlingshaft. Hier wachsen Ranunkeln- Ranunculus Hybr.  in Gelb und Rot zusammen mit Goldlack- Cheiranthus Hybr. Primerose in Creme und RYSI Copper in einem warmen Gelbton.

Bild oben: Hier blühen und wachsen Ranunkeln- Ranunculus Hybr.  zusammen mit Goldlack- Cheiranthus Hybr. RYSI Copper  in Orange, Hornveilchen- Viola cornuta Panola F1 Marina und das Purpurglöckchen- Heuchera Hybr. Lime Marmelade.

 

Bild unten: Ranunkeln gibt es in vielen Farben und auch als Mischungen. Hier blühen sie zusammen mit dem Vergissmeinnicht- Myosotis sylvatica. Besonders spannend ist der leuchtende Kontrast zwischen dem Magenta Ton und dem Orange.

Frühblüher, Stauden, Zwiebelblumen, Gehölze – kombiniere nach Lust und Laune

Es gibt viele Möglichkeiten Frühjahrsblumen zu kombinieren. Hier möchte ich Dir einen Überblick über die zahlreichen Pflanzen geben, die im Topf eine gute Figur machen, gerade in Kombination mit Frühjahrsblüher.

  • Kleine frühblühenden Gehölze bringen Höhe und Struktur in etwas größere Pflanztöpfe. Später können sie im Garten verwendet werden. Diese Arten können Sie pflanzen:
    • Mexikanische Orangenblume Coisia Hybr. White Dazzler (bis -12 Grad)
    • Japanische Mini-Zierkirsche Fujikirsche Kojou-no-mai aber auch andere..
    • Mandelbäumchen Prunus triloba 
    • Scheinquitte Caenomelis japonica
    • Spierstrauch Spirea arbuta, bumalda
    • Deutzie Deutzia scabra
    • Zierapfel  Malus toringio
  • Zwiebelblumen, die Du in Töpfen im Herbst vorbereiten kannst oder fertig in Töpfen kaufen kannst, hierzu siehe auch den Artikel über Blumenzwiebeln zum Verwildern und Tulpen.
  • Blatt und Laubschmuckpflanzen. Sie bringen Ordnung und Struktur in den Pflanztopf.
    • Purpurglöckchen Heuchera Hybriden wie Lime Marmelade, Midnight Rose
    • Efeu Hedera helix in verschiedenen Blattgrößen und Laubfarben
    • Kaukasus Vergißmeinnicht Brunnera macrophylla Jack Frost
  • Gräser wirken elegant. Mit ihrem feinen Linienspiel setzten diese Gräser einen besonderen Akzent ins Arrangement;
    • Seggen-Arten Carex oshimensis, C. morrowii
    • Kalmusgras Acorus graminaeus Ogon oder Variegatus
  • Stauden die zeitig blühen und deshalb gut zu Frühlingsarrangements passen:
    • Immergrüne Schleifenblume Iberis sempervierens
    • Bergenie Bergenia cordifolia
    • Wolfsmilch auch mit panaschiertem Laub wie Euphorbia martinii Ascote Rainbow
    • Schaumblüten Tiarella Hybr. Morning Star oder Spring Symphonie
    • Lungenkraut Pulmonaria Silver Bouquet oder Trevi Fountain
    • Akelei wie Aquelegia caerulea Spring Magic in Blau, Weiß, Gelb und Rose oder die gefüllten, Pompon artigen der Serie Winky Double
    • Gänsekresse Arabis caucasica, A.blepharophylla
    • Alpensandkraut Arenaria montana in Weiß und Rosa
    • Grasnelken Armeria maritima oder pseudameria, die hohe kleine Blütenbälle hat
    • Blaukissen Aubrieta Hybriden, die sonst nur in Steingärten blühen…
    • Glockenblumen Campanula portenschlagiana oder C. poscharskyana
    • Nelken insbesondere die Kleinen … wie Dianthus Hybr. WAIKI oder Dinetta
    • Gämswurz Doronicum orientale in kräftigem Gelb, hier ist insbesondere die Sorte Little Leo zu empfehlen, da sie kompakt bleibt
    • Christrosen Helleborus niger oder orientale Hybriden… sehr elegant
    • Polsterphlox Phlox subulata, hier besonders schön die Serie Fabulous in verschieden kühlen Farbtönen
  • Kräuter haben meist sehr schönes oft panaschiertes Laub und bringen Wildcharme in den Topf. Später können sie auch in den Garten gepflanzt werden;
    • Salbei 
    • Thymian
    • Ysop
    • Weinraute
    • Lavendel
  • Frühahrsblumen , die eigentlichen Stars im Frühlingsbeet;
    • Goldlack Cheiranthus cheiri in warmen Braun, Gelb und Orange
    • Schöterich Erysimum Hybriden in allen Farben
    • Primeln Primula vulgaris Serien wie; Princess, Unistar oder Premium
    • Stiefmütterechen und Hornveilchen Viola wittrockiana Hybriden und Viola cornuta Hybriden
    • Pantoffelblumen Sorten wie Calceolaria Spring BALLOON in Rot, Geb und Orange, neu im Frühlingssortiment
    • Aschenblume Pericallis SENETTI mit einem Farbspektrum von Lavendelblau bis Magentafarben , neu im Frühlingssortiment
    • Tausendschönchen Bellis perennis mit den Serien Roggli, Robella, Bella oder Tasso 
    • Vergissmeinnicht Myosotis sylvatica in Blau, Weiß und Rosa, besonders liebe ich die vegetativ vermehrte großblumige Sorte Mon Amie 
    • Ranunkeln sind für mich in der Verwendung die Zinnien des Frühlings… mit einer unglaublichen Farbenvielfalt. Nur sind sie etwas frostempfindlich! Ansonsten grandios… Hier gibt es die kompakte Marche`Serie 
    • Mexikanische Gänseblümchen Rhodanthemum in Weiß, Creme und Zartrosa, neu im Frühlingssortiment

Frühlingsblumen- Kombinationen in Bildern

Nachpflanzen erwünscht!

Violetter Schöterich – Erysimum Bowles Mauve

Pantoffelblume – Calynopsis Yellow

Kombinationen – Weiß und Grün

Nordischer Mannsschild – Androsace septentrionalis

Dichternarzissen – Narcissus poeticus

Kombinationen – Orange und Hellblau

Hornveilchen Mischung – Viola cornuta Mix

Hornveilchen – Viola cornuta in Orange

Kombinationen – Zarte Apricote, Gelbtöne mit frischem Grün

Wolfsmilch- Euphorbia x martinii Ascot Rainbow

Pantoffelblume – Calynopsis Yellow

Pflanzen die Farben vermitteln… Orangerot und Magenta

Islandmohn – Papaver nudicaule Champagne Bubbles Orange

Kombinationen – Rot und Schwarzrot

Islandmohn – Papaver nudicaule Champagne Bubbles Orange

Kaiserkrone – Fritellaria imperialis Rubra

Kombinationen – Rot und Weiß

Stiefmütterchen – Viola wittrockiana Matrix White Clear

Dichternarzissen – Narcissus poeticus

Ton in Ton Kombinationen – Cool … Violett und Blau

Vergissmeinnicht – Myosotis sylvatica Hybr. Mon Amie

Kurzspornige Akelei -Aquilegia vulgaris Christa Barlow

Ton in Ton Kombinationen – Weiß… wie die Unschuld vom Lande

Tausendschönchen- Bellis perennis Roggli Weiß

Wald-Windröschen – Anemone sylvestris

Ton und Ton – ganz romantisch – Rose Töne

Nelke – Dianthus Pillow Purple

Zwergige Fächer Akelei – Aquilegia flabellata in Rosa

Ton in Ton – Warmes Rot und Schwarzrot

Kaiserkrone – Fritellaria imperialis Rubra

Purpurglöckchen – Heuchera hybridum Forever Purple

Fühlst Du dich inspiriert und fit für den Frühling? Dann kannst Du ja loslegen. Ich werde erstmal im Garten Klarschiff machen und mich erst dann um den Blumenschmuck vorm Haus kümmern. Das sieht sonst nicht aus…

Dir wünsche ich viel Freude beim Kombinieren und Experimentieren und natürlich auch herrlich frühlingshafte Gefühle!

Viel Spaß und bleib natürlich

Deine Petra Pelz

PFLANZE IDEEN... UND LASS SIE WACHSEN

Hol dir meinen Newsletter und erhalte kostenlose Tipps für ein kreatives Leben im Garten direkt in dein Postfach.

Das könnte Dich auch interessieren:

Fast geschafft! Schau in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Eintragung!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Vorlagen, Checklisten und Arbeitsblätter in meiner Bibliothek.

Du erhältst ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen. Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.