Wenn im Frühjahr die Stauden ihr erstes frisches Grün aus der Erde strecken ahnt man noch nicht, dass unter ihnen wahre Wachstumskünstler stecken. Aber schon in wenigen Wochen schieben die „Giganten in spe“ ihre Blattmassen in einem manchmal atemberaubenden Tempo aus dem Boden und schaffen hohe Bestände zarten Grüns. Doch was macht große Stauden und Gräser so interessant und wertvoll für den Garten?

Es ist der blühende Rahmen, der so großartig ist. Stauden und auch Gräser als Sichtschutz, das ist eben nicht so langweilig. Gerade wenn man wenig Platz hat.

Vor Kurzem hat mich das Thema Sichtschutz im Garten sehr beschäftigt; ein Kunde meldete sich nach längerer Zeit und erzählte mir stolz von seinem Garten. Alles was wir gemeinsam gepflanzt haben ist super gewachsen. Er fühlt sich super wohl in seiner neuen Oase.

und dann plötzlich das …

Im letzten Jahr wurde sein Garten leider bebaut und das gleich von zwei Seiten. Die Häuser stehen recht eng. Nun fühlen sie sich beobachtet im eigenen Garten. So habe ich mir mal Gedanken gemacht, womit man Sichtschutz schaffen kann und zwar super üppig blühend.

6 Gründe warum Ihr hohe Stauden im Garten verwenden solltet

So lässt sich Sichtschutz schaffen

  •  Entlang der Grundstücksgrenze werden beispielsweise größere Gruppen höherer Stauden, wie
    • die Staudensonnenblume Helianthus microcephalus,
    • die Weidenblättrige Sonnenblume Helianthus orygalis,
    • die Kleinblumige Sonnenblume Helianthus microcephalus,
    • die  Sterwolkenaster Boltonia asteroides,
    • die Scheinaster  Vernonia crinita,
    • der Kandelaberehrenpreis Veronicastrum virginicum oder
    • Pringleis Aster Aster pringlei `Pink Beauty` verwendet. Sie bilden imposante Blütenbüsche. So schafft Ihr einen Rahmen im Garten, die vor fremden Blicken schützen.

Mit hohen Stauden und Gräser lässt sich Spannung aufbauen

  • Sei mutig und verstelle ruhig mal den Blick auf den dahinter liegenden Gartenteil. Das bringt Spannung und schafft besondere Erlebnisse beim Durchwandern des Gartens. Man muss sich den Garten erobern und sieht nicht alles auf einmal! Das ist wie ein Krimi…  es macht neugierig auf das Ende.

Hohe Stauden modellieren den Garten

  • Modelliere und strukturiere deinen Garten. Hohen Pflanzen sind dynamisch und verwandeln ihn in Kürze. Denn sie haben sie einen beeindruckenden Zuwachs. Erst ist alles gleich hoch… in kurzer Zeit darauf wirkt der Garten durch die unterschiedliche Höhen der Pflanzen wie modelliert.

Hohe Stauden sind pflegeleicht

  • Zwar brauchen Großstauden einige Zeit, um zu voller Größe und Schönheit zu gelangen. Dann jedoch schaffen größere, üppige Bestände einen pflegeleichten und imposanten Hintergrund oder Sichtschutz.

Blühende Stauden – neue Arten und Sorten

  • Vom Wachstum und der Dynamik so mancher Großstaude berauscht, nehmen immer mehr Gärtnereien die krautigen Giganten in ihr Sortiment auf. So wandeln sich die Sortimente und es gibt entsprechend Neues zu entdecken. Seit einigen Jahren gehören die Johanniswolke Acongonon speciosa, Giraffenskabiose Cephalaria gigantea oder der Scheinhanf Datisca cananbina dazu.

Sie haben Wildcharme

  • Ob Sonnenblumen Helianthus Arten oder Kandelaberehrenpreis Veronicastrum – sie sind schön, standfest, robust und haben meist eine lange Blühdauer. Oft ist ihr Herkunftsgebiet die amerikanische Hochgrasprärie. Letztere treiben zwar spät aus, erhalten jedoch lange ihr schönes Laub.

So gelingt ein üppig blühender Sichtschutz mit hohen Stauden und Gräsern

Die Flächengröße bestimmt die Pflanzenauswahl.

  • Je nach Größe des Gartens und der zu Verfügung stehenden Fläche werden die Arten ausgewählt. So können in größeren Gärten höhere Arten verwendet werden. Zu hohe Arten in einem kleinen Garten können erdrückend wirken.

Hohe Arten – Stauden Liste

  • Die kleinen Arten werden in den Vordergrund des Beetes gepflanzt und die großen Pflanzen dahinter, wie Staudensonnenblumen oder  Sonnenbraut. An die hohen Arten können dann etwas kleinere Arten anschließen wie;
    • Schneefelberich Lysimachia clethroides
    • Amerikanische Bergminze Pycnanthemum virginicum
    • Sonnenhut Rudbeckia fulgida var. deamii
    • Kerzenknöterich Persicaria amplexicaule
    • Brandkraut Phlomis russeliana
    • Phlox Phlox amplifolia

Robuste, langlebige Stauden und Gräser – wichtige Eigenschaften 

  • Wähle Pflanzen, die;
    • vorwiegend robust sind langlebig sind
    • lange blühen
    • ein ähnliches Konkurrenzverhalten haben, (d. h. sich ähnlichen ausbreiten, sich erneuern können)
    • eine attraktive und gesunde Belaubung bis zum Vegetationsende haben

Gartengestaltung mit hohen Stauden – so strukturierst du mit Höhen

  • Verwende hohe Stauden nicht nur für den Hintergrund, sondern platziere einzelne Gruppen oder einzelne Pflanzen im Vordergrund. So strukturierst Du die Fläche. Reizvoll ist es, wenn sich diese hohe Pflanzengruppen im Beet wiederholen. Das hält eine Pflanzung optisch zusammen. Es wirkt als Leitmotiv, dass Rhythmus ins Beet bringt.

Gartengestaltung mit schönen Kontrasten

  • Verwende dominante Pflanzen mit unterschiedlichem Laub. Einen wirkungsvollen Kontrast zu üppig großblättrigen Strukturpflanzen, wie beispielsweise  Ochsenauge Telekia speciosa, bilden Gräser. Die Anmut von Gräsern offenbart sich durch das fein strukturierte Laub und den meist interessanten Blütenständen. 

Liste hoher Stauden und Gräser

  • Aconogonon speciosa – Johanniswolke

Wertvolle Solitär oder Gruppenstaude mit extrem langer Blütezeit ab Mai/Juni, horstiger Wuchs, cremeweiße Blüten, Höhe bis 3,00m, sonniger Standort

  • Aralia californica – Staudenaralie

Dekorative Solitärstaude mit gefiederten Blättern für den Halbschatten, grünliche Doldenrispen im Juli/August, später giftige Früchte, nicht wuchernd, Höhe 2,50m, humose Böden, Halbschatten

  • Boltonia asteroides – Sternwolkenaster

Sie ist eng mit den Astern verwandt, die in Nordamerika beheimatet sind. Die Sternwolkenaster ist locker verzweigt und hat schöne große Blütenstände, die im Herbst weiß blühen. Sie wird bis 1.40m hoch und bevorzugt humosen Boden. Schön, wenn sie mit anderen herbstblühenden Stauden und Gräsern kombiniert wird.

  • Calamagrostis acutiflora `Karl Foerster` – Reitgras

Straff aufrecht, stehen die Halme der Blütenrispen des Ziergrases. Sein früher Austrieb sowie die frühe Blüte im Juni, machen das Gras sehr wertvoll. Kerzengeraden in einem Honigton bleiben die standfesten Halbe den ganzen Winter hindurch erhalten.

  • Cephalaria gigantea – Giraffenskabiose

stattliche, sparrig- verzweigte Solitärstaude für größere Gruppen, lockere, schwefelgelbe Skabiosenblüten ab Juli, versamt sich, Höhe 2.00m, sonniger Standort

  • Coreopsis tripteris – Mädchenauge

Anspruchslose, Ausläufer bildende Staude mit straff aufrechtem Wuchs, gut standfest, hellgelbe Korbblüte im Juli, Höhe 1,80m, sonniger Standort

  • Datisca cannabina – Scheinhanf

Horstig wachsende, hanfähnliche Staude mit straff aufrechtem Wuchs und gefiederten Blättern, Grüne elegante Blütentrauben im Juni/August, horstiger Wuchs, Selbstaussaat, Höhe bis 4,00m, vollsonniger Standort

  • Eupatorium maculatum – Wasserdost

Eindrucksvolle, mächtige Staude für frische Böden, Verwendung als Hintergrund von Rabatten oder am Teich, doldenartige Blüten von weiß über rosa bis dunkelrot, je nach Sorte, horstiger Wuchs, Höhe bis 2,00m, Standort Sonne bis Halbschatten

  • Helenium Hybriden – Sonnenbraut

Buschige Kultursorten mit radförmigen Blüten in warmen Gelb-, Rot- und Kupfertönen mit Blüte im Juli, Verwendung flächig oder als Hintergrund, horstiger Wuchs, Höhe von 0,80m – 1.30m, sonniger Standort

  • Helianthus microcephalus – Staudensonnenblume

Langlebige Staude, lockerbuschige, sehr reich blühende Art mit sternförmigen, relativ kleinen gelben oder zitronengelben Blüten im August, Staude für den Hintergrund oder für Einzelstellung, horstig wachsend, Höhe 1,70m, sonniger Standort

  • Heliopsis helianthoides – Sonnenauge

Sonnen liebende Großstaude mit vielen wertvollen Sorten. Blüht im Juli bis September und wird je nach Sorte 1.00m bis 1.40m hoch.

  • Lythrum virgatum – Blutweiderich

Buschige Wildstaude mit den kräftig rosafarbenen  Blütenkerzen. Sie ist zwar mit 1.,00m bis 1.20m keine richtige Großstaude, dennoch schafft sie schon einen kleinen Sichtschutz. Sie blüht ab Juni und benötigt einen feuchten Standort. Es gibt wertvolle Sorten.

  • Miscanthus sinensis `Malepartus`- Chinaschilf

Grosses imposantes Gras und vorzügliche Sorte mit im Herbst flammend rotbrauner Blüte, horstiger Wuchs, Höhe bis 2,00m, sonniger Standort

  • Telekia speciosa – Telekie oder Ochsenauge

Wirkungsvolle, üppige Wildstaude mit feinen gelben Strahlenblüten im Juni, großen Blätter, starke Selbstaussaat, schöne Solitärstaude für halbschattige Pflanzenpartien, Höhe bis 1,80m, anspruchslos – bevorzugt frische, nährstoffreiche Böden

  • Thalictrum rochebrunianum – Wiesenraute

Elegant, lockerstrauchige Wildstaude, standfest, schön zwischen Gräsern, zarte gefüllte lilafarbene Blütenrispe im Juli, horstiger Wuchs, Höhe bis 2,00m, halbschattiger Standort auf frischen Böden

  • Vernonia crinita `Mammuth` – Purpurdost

Eindrucksvolle Solitärstaude für sonnige, nährstoffreiche, frische Böden, wertvoller Spätblüher mit großblütiger, rotvioletter Doldenblüte ab August, standfest, horstiger Wuchs, Höhe bis 2,00m, sonniger Standort

  • Veronicastrum virginicum – Kandelaberehrenpreis

Mit Veronica eng verwandte Art mit besonders langen, kerzenförmigen Blütentrauben an langen Stielen und schönes quirlig angeordnetes Laub, Blüte im Juli in weißen, hellblauen bis violettblauen Farbtönen, horstiger Wuchs, Höhe bis 1,80m, sonniger Standort auf frischen bis nassen, nährstoffreichen Böden

Lust auf Gartenplanung mit einem blühenden Sichtschutz?

 

Verschiedene Gräser wurden hier mit Stauden zusammengestellt. Kombinationen die gut passen und einen schnellen Sichtschutz im Garten bieten. Vielleicht möchtest du ja auch ein Staudenbeet mit Gräsern planen – eines, dass einen blühenden Sichtschutz schafft. Ja? Dann habe ich hier noch einen Tipp:

Probier doch einfach mal kostenlos unsere  Pflanzenreich-App. In der Garten App gibt es schöne und garantiert passenden Pflanzen. Auch für deinen Garten!

Wähle Arten aus einer Fülle von fast 6.500 Pflanzen (botanische und deutsche Namen inklusive).

Vielleicht ist ja auch etwas für deinen Garten dabei. Lust auf den “variabelsten Garten der Welt mit schönen Sichtschutzpflanzen” ?

Hier  findest du einige Kombinationen für einen blühenden Sichtschutz – Ideen zum Nachpflanzen:

Foto oben: Sichtschutz mir dem schlank aufrecht wachsenden Reitgras Calamagrostis, Tanacetum corymbosum in Weiß, dem Kandelaberehrenpreis Veronicastrum virginicum und Verbena hastata, die besonders gut zu dem Reitgras passt.
Foto oben: Hier dominieren Gelb und Weiss. Hohe Sonnenhüte Rudbeckia nitida, hoher weiß blühender Wasserdost Eupatorium p. `Album`, Schleieraster Boltonia asteroides und hohe Staudensonnenblumen Heliopsis helianthoides wachsen um die Wette.
Foto oben: eine Kombination für frischere Böden mit dem Chinaschilf Miscanthus sinensis `Cabaret`, der Arkansasaster Vernonia crinita, der Lanzenverbene Verbena hastata und der hohen Malve wirkt durch den Vilolett – Gelb Kontrast.
Foto oben: Verbesina alternifolia, der Gelbe Kronbart liebt sonnige Plätze mit nährstoffreichen, lehmig-humosen, frischen Böden. Hier blüht er mit dem Reitgras Calamagrostis, Heliopsis dem Sommenauge und dem Kandelaberehrenpreis Veronicastrum.

Mein Tipp für dich: Wenn dir die Kombinationen mit hohen Pflanzen aus Stauden und Gräsern gefallen haben und du gern mehr ausprobieren willst, dann schau doch mal in der Pflanzenreich-App. Hier gibt es viele Gräser und die schönsten passende Stauden, Blumenzwiebeln und Rosen.

 

Übrigens, mein Leser hat sich entschieden. Er pflanzt jetzt eine Blütenhecke entlang beider Grenzen.

Gärtnereien sind kompetent und helfen weiter

Solltest Du Fragen zu verschiedenen Pflanzen haben, dann findest Du hier die Gärtner vom Bund deutscher Staudengärtner. Sicher ist auch in deiner Nähe eine kompetenter Ansprechpartner, der dir helfen kann.

 

Du findest zahlreiche Beispiele von üppigen Pflanzungen, die Sichtschutz bieten. In solche Üppigkeit lassen sich beispielsweise Ruheinseln anlegen. Dort kannst Du abschalten, findest Schutz vor Lärm und Stress. Wir nennen solche Oasen der Ruhe SILENT ISLAND.

Oder lies in meinem Buch Faszination Weite: Die modernen Gärten der Petra Pelz  Hier findest du Kombinationen mit höheren Stauden und Gräsern. 

Tauche doch mal ein und bleib natürlich!

deine Petra Pelz

Das könnte Dich auch interessieren:

Fast geschafft! Schau in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Eintragung!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Vorlagen, Checklisten und Arbeitsblätter in meiner Bibliothek.

Du erhältst ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen. Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Melde dich für meinen Newsletter an und du erhältst Zugriff auf einen Pflanzplan, Listen und mehr Informationen für einen blühenden Sichtschutz.

Du erhältst ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen. Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Liste ein, damit ich dir meine Liste mit den 12 besten Pflanzen für den trockenen Standort zusenden kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Warteliste ein, damit ich dir rechtzeitig alle Infos zum Online-Kurs schicken kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Warteliste ein, damit ich dir rechtzeitig alle Infos zum Online-Kurs schicken kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Warteliste ein, damit ich dir rechtzeitig alle Infos zum Online-Kurs schicken kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.