Erfurt lässt schöne Blumen sprechen!

 

Im Juni strömten die Menschen bei aller besten sonnigen Wetter auf die Bundesgartenschau. Kein Wunder… Erfurt ist Garten- und Blumenstadt und bekannt für zahlreiche Blumen- und Pflanzenzüchtungen.

Auch die  Fotografin Sylvia Knittel und ich, besuchten erneut die Gartenschau, um Details von gelungenen Pflanzenkombinationen in meinen und anderen schönen Gärten zu fotografieren.

Eigentlich gab es überall zahlreich tolle Blumenarrangements. Die vielen Garteninteressierten waren begeisterten. Sie standen interessiert an den Blumenbeeten und fachsimpelten über die schönen Pflanzenkombinationen und die Namen der Pflanzenarten.

Wir waren in eigener Pflanzen- und Blumenmission und wollten für meinen Gartenblog und für die Pflanzenreich – App  fotografieren.

Sinnlich schöne Pflanzenfotos sollten es werden, um die gartenbegeisterte Leserschaft für ihre eigenen Gärten zu inspirieren. Wir haben nun die Ausbeute der besten Fotos hier für dich. Sie zeigen schöne Gartensituation mit den schönsten Pflanzenkombinationen in dieser Zeit und Pflanzenportraits mit botanischen Namen. Aber sieh selbst…

 

Foto unten: Amsonia `Halfway to Arkansas` und Allium aflatunense und Allium Hybr. Globmaster im blauen Blütenrausch.
Alle Fotos in diesem Artikel: Sylvia Knittel

Große Staudenschau an der Wasserachse

Besonders spannend ist die „Große Staudenschau“. Sie erstreckt sich mit einer Gartenfläche von 6.000m² entlang der Großen Wasserachse. Historisch ist die Gartenstruktur mit den vier heckenumsäumten Plätzen. Sie ragen wie ein Kamm in die Fläche und gliedern damit die verschiedenen Abschnitte der Pflanzfläche.

In den letzten Jahren ging das „große Ganze“ innerhalb der Pflanzung verloren. Viele einzelne Blumenthemen reihten sich zusammenhangslos aneinander. Mit der Umgestaltung zur Gartenschau 2021 sollte wieder ein schönes zusammengehöriges pflanzliches Bild entstehen.

Aufgrund der Größe der Pflanzfläche, gibt es neben der äußeren Erschließung über breite befestigte Hauptwege auch eine innere Erschließung des Gartens. Ein geschwungenes Rasenband schlängelt sich mitten durch die üppige Blumenvegetation. Es schafft die Möglichkeit, ganz in die Pflanzung einzutauchen. Der Besucher erlebt das Werden, Wachsen und  Vergehen, sowie die schöne Tierwelt ganz aus der Nähe. So geht der Gartenfreund auf Tuchfühlung mit  einzelnen Pflanzenarten.

 

Was blüht uns morgen?

Das Klima ändert sich. Das ist inzwischen in den Gärten deutlich spürbar. Es stellt uns vor die Frage; was blüht uns morgen? Welche Pflanzen brauchen weniger Wasser, wenn es trockener und heißer wird. Deshalb bieten sich in der Verwendung Pflanzen an, die aus trockenen Regionen kommen. Sie haben sich aufgrund besonderer morphologischer Merkmale, gut an Trockenheit angepasst. Das sind für unsere Gärten, die schönsten Pflanzenarten der Steppe, der Prärie und mediterranen Landschaften.

Pflanzen aus Nordamerika sind Arten, wie Röhrenstern Amsonia Hybriden, Indigolupine Baptisia Hybriden, Sonnenhut Rudbeckia und Staudensonnenblumen Helianthus. Sie sind bestens kombiniert mit Arten anderer trockener Regionen, wie Steppensalbei Salvia nemorosa oder Steppenwolfsmilch Euphorbia seguieriana subsp. niciciana. 

Nordamerikanische Gartenstauden treiben spät aus und die meisten haben eine spätere Blüte. Deshalb entfalten im Frühjahr bis Frühsommer zahlreiche Zwiebelblumen ihre üppige, schönste Pracht, bevor die Präriestauden bis zum Herbst zuverlässig blühen. Übrigens, die späte Blüte der Pflanzen, sorgt für ein späteres Nahrungsangebot der Insekten in unserem Garten.

 

Foto oben: Hier blühen Amsonia ‚Halfway to Arkansas‘ ,  Allium aflatunense und Allium Hybr. `Globmaster` ist in freudiger Erwartung, also knospig und demnächst in voller Schönheit.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Allium aflatunense und Amsonia orientalis sind eine perfekte Allianz. In dieses schöne Duo passt sich die weiße Prärielilie Camassia leichtlinii `Alba` perfekt ein.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: die gelbe Indigolupine mit ihrer halbkugligen Wuchsform (Baptisia Hybride ‚Lemon Meringue‘ ) und der himmelblaue Röhrenstern Amsonia orientalis passen gut zusammen.
Foto: Sylvia Knittel

Wetten? Urlaub lässt sich planen und pflanzen!

Auf den höher gelegen Fensterbeeten, die sich ebenfalls entlang der Staudenschau erstrecken, geht es trocken zu. Hier werden Arten für den heimischen Garten gezeigt, die aus der blütenreichen Steppe oder mediterranen Landschaften kommen. Dort ist das Klima heiß und trocken und das kann man optisch an den Merkmalen der verwendeten Pflanzen sehen.

Schöne Pflanzen für den Garten, wie Edeldisteln Eryngium, Lavendel Lavandula, Heiligenkraut Santolina oder Fackellilie Kniphofia sind an Dürre und Kargheit angepasst. Sie haben morphologische Merkmale ausgebildet, wie schönes silbriges Laub, kleine oder schmale Blätter, gewachste Blattoberflächen, Stacheln oder dickfleischiges sukkulentes Laub.

Neben den genannten pflanzlichen Merkmalen, haben diese Arten oft auch besonders ausdruckstarke Struktur oder bizarre Form. Mit ihnen lassen sich schöne reizvolle, ausdruckstarke Gärten gestalten. Es sind vor allem Zukunftsgärten, wenn es künftig heißer und trockener wird.

 

Foto oben: Verbascum olympicum, Satureja montana, Thymus und Euphorbia seguieriana ssp. niciciana sind perfekte Kandidaten i in dem mediterraner Garten „Ein Hauch von Toscana“.
Foto: Sylvia Knittel

Foto oben: ein zauberhafter früher Blüher ist der Reiherschnabel Erodium x hybridum. Er hat unglaubliches schönes Laub und eine leuchtend magentafarbene Blüte.
Foto: Sylvia Knittel

Foto oben: Die Bartiris Iris barbata elatior ‚Blue Staccato’ ist zweifarbig und setzt im frühsommerlichen Staudenbeet farbstarke Akzente im Steppengarten.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Verbascum olympicum und Iris Barbata schaffen vertikale Bilder im Beet. Typisch mediterran… und ein wirkungsvoller Formenkontrast zu den runden kugeligen Wuchsformen im Beet.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Salvia nemorosa `Mainacht`und  Stachys byzanthina passen gut zusammen und bringen eine klare, kühle Wirkung ins Blumenbeet. Hier wachsen so einige silberlaubige Pflanzenarten.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Eryngium alpinum im Austrieb der Blüte ist unbeschreiblich schön. Erst später färben sich die kegelförmigen Blütenständen, die von stahlblauen Hochblättern umgeben sind.  Der Alpen Mannstreu ist eine schöne Strukturpflanze für sonnige Lagen im Garten.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Der Mazedonischer Salbei oder auch Serbischer Salbei – Salvia juriscii  hat mehrere Namen und   fiedrige graugrüne Blätter. Die Art blüht hellviolett, selten rosa und weiß. Die Pflanze ist besonders anspruchslos im Garten. Die Winterhärte ist nur bei trockenem Standort gewährleistet. Dennoch… probieren lohnt.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Wenn das Sonnenröschen Helianthemum cultorum `Henfield Brilliant` ins Blumenbeet kommt, geht es temperamentvoll zu. Das Laub ist graugrün und dazu gibt es einen schönen Kontrast zu den feuerroten Blüten. Berücksichtige die Pflanze im Gartenplan.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Das Katzenpfötchen Antennaria dioica ‚Rotes Wunder‘ bildet durch oberirdische Ausläufer üppige, silbergraue Matten. Kleine Kugelblüten zu Rispen angeordet erheben sich ab Mai über dem silbrigen Laubteppich. 
Foto: Sylvia Knittel

 

Dschungel im heimischen Garten

 

Üppige Blätter, prachtvolle Blüten – Dschungelfeeling macht sich in unseren Gartenflächen breit.

Bei uns wird es wärmer, wenn auch trockener. Aber mit etwas Wasser und einem halbschattigen Standort, lässt sich schönstes  Dschungelambiente pflanzen. Pflanzen mit schönem Laub passen in halbschattige Gartenecken oder kleine Innenhöfe. Es müssen nicht immer Blüten sein. Auch schöne grüne Blätter in verschiedenen Laubformen sind bestens geeignet.

Gärtnereien bieten winterharte schöne Stauden mit ornamentalen Blättern, wie Schaublatt Rodgersia, Tafelblatt Astilboides tabularis und Gräser, wie Chinaschilf Miscanthus sinensis `Cabaret`, das Pfahlrohr Arundo donax an.

Ihre exzentrischen Blätter, farbigen Blüten sorgen für Dschungelflair. Akzente schaffen Gräser mit farbigem Laub im Garten. Je nach Laune, lassen sich Einjährige, wie Fuchsien Fuchsia magelanica, Begonien Begonia Hybriden, Zyperngräser Cyperus oder sogar Zimmerpflanzen, wie das Fensterblatt Monstera, Elefantenohr Alocasia oder Grünlilie Chlorophytum comosum einbeziehen. So kann man einen Garten doch auch mal planen, oder?!

 

Foto oben: Das Purpurglöckchen ‚Paris‚ (Heuchera sanguninea) zeichnet sich durch seine dunkel- bis blaugrünen, silbrig mamorierten Blätter aus. Sie bilden ein Polster von ca. 20 cm Höhe und blüht in einem leuchtenden Korallenrot. Sie bringt Feuer in den grünen Dschungel.
Foto: Sylvia Knittel

Wenn Gräser im Garten erwachen

 

Der Gräsergarten im Erfurter Ega Park entstand schon vor einigen Jahren. Damals arbeitete ich mit dem Weimarer Landschaftsbüro Ihle. 

Die Idee des 1.800m² Gartens war, Gräser aus allen Lebensbereichen und in verschiedenen Größen zu zeigen. Gräser für sonnige, schattige  oder halbschattige Lagen oder Gräser für sehr trockene, frische oder feuchte Standorte und vom kleinsten bis höchsten Gras – das sollte die Auswahl sein. Alle Gräser sollten in Allianzen mit blühenden Stauden und Zwiebelblumen kombiniert werden.

Die Herausforderung war, alle Bereiche auch optisch miteinander zu verbinden. Brüche sollte nicht geben. 

Und natürlich soll im Garten allzeit ein blühender Aspekt passender Begleitstauden zu finden sein.

Im Garten gibt es ein wunderschönes Wasserspiel. Nebeldüsen sind zwischen üppigem Laub zeitlich getaktet. Regelmäßig versprühen sie Wassernebel und verwandeln die Vegetation in ein mystisches Gartenspektakel, dass die Besucher in ihren Bann zieht..

Foto oben und unten: Jedes Mal, wenn die Nebeldüsen aktiv sind, wandeln sich die üppige Bereiche des Gräsergartens in eine mystische Gartenattraktion.
Foto: Sylvia Knittel
Foto unten: der alte rotlaubige Fächerahorn mit seinem rötlichen Laubaustrieb im Frühjahr ist besonders schön. Zu seinen Füßen blüht der Röhrenstern Amsonia in himmelblauen Blütenwolken.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: nach dem Blütenfeuerwerk im Frühling blühen der Röhrenstern Amsonia und die Sumpfwolfsmilch Euphorbia palustris in langen großen Gruppen.
Foto: Sylvia Knittel
Foto oben: Plexiglasscheiben in der Pflanzung warten auf die zarten Gräsersilhuetten. Dann ergeben sich reizvollen Licht- und Schattenspiele, die die elegante Linienführung des Gräserblattwerks herhebt.
Foto: Sylvia Knittel

 

Lust auf den variabelsten Garten der Welt?

 

Hier findest du trockenheitsverträgliche Pflanzen, die auf der Bundesgartenschau im Mai und Juni blühen.

Ich habe sie für dich mit Hilfe meiner neuen Pflanzenreich-App zusammengestellt.

In dieser Gartenplanungs App findest du schöne und passenden Pflanzen. Auch für deinen Garten. Wähle Arten aus einer Fülle von fast 4.000 Pflanzen (botanische und deutsche Namen inklusive). Vielleicht ist ja auch etwas für deinen Garten dabei.

Mehr  Informationen zu den vielen Pflanzen findest du hier.

 

Sylvia Knittel und ich haben uns vorgenommen, öfter die BUGA zu besuchen, um zu fotografieren. So gibt es eine Fortsetzung mit dem Vorstellen der Pflanzen und Kombinationen über das ganze Jahr.

Alle diese schönen Pflanzen- und Gartenfotos sind in der App und in diesen Blogartikeln verfügbar. Lass dich zum Nachpflanzen inspirieren.

Die Bundesgartenschau im Frühling habe ich dir ja bereits gezeigt. Noch mehr Frühling mit vielen Tulpen findest du hier.

Und wenn du nun auch Lust hast, die BUGA in Erfurt zu besuchen, dann findest du hier weitere Informationen. BUGA Erfurt 2021

Erfurt ist sowieso eine Reise wert. Eine tolle Stadt und es gibt viel zu sehen.

Also ich wünsche eine gute Reise und viele tolle Eindrücke in der Blumenstadt!

Bleib natürlich

Petra

Das könnte Dich auch interessieren:

Fast geschafft! Schau in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Eintragung!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Vorlagen, Checklisten und Arbeitsblätter in meiner Bibliothek.

Du erhältst ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen. Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Melde dich für meinen Newsletter an und du erhältst Zugriff auf einen Pflanzplan, Listen und mehr Informationen für einen blühenden Sichtschutz.

Du erhältst ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen. Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Liste ein, damit ich dir meine Liste mit den 12 besten Pflanzen für den trockenen Standort zusenden kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Warteliste ein, damit ich dir rechtzeitig alle Infos zum Online-Kurs schicken kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Warteliste ein, damit ich dir rechtzeitig alle Infos zum Online-Kurs schicken kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Trage dich in meine Warteliste ein, damit ich dir rechtzeitig alle Infos zum Online-Kurs schicken kann. 

Du erhältst auch ca. zwei - fünf mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Pflanzen.

Außerdem informiere ich dich immer als allererstes, wenn es bei mir etwas Neues gibt!

Fast geschafft! Schau bitte in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.